Projektbegleitung und Öffentlichkeitsarbeit zum Reserveprojekt die Rad_Au - Phase II

Laufzeit:
2012-2013
 
Projektpartner:
ProjektträgerIn: Regionale Verkehrs- und Wirtschaftsgemeinschaft Graz-Umgebung-SÜD (GU-SÜD
Projektpartner: Magistrat der Stadt Graz, A10, Stadtbaudirektion 
  
Kontakt: 

Inhalte:
Das Projekt umfasst die Projektbegleitung und Koordination sowie die begleitende Öffentlichkeitsarbeit für das als separater Förderantrag eingebrachte Reserveprojekt "Radwegenetz Graz Süd - Grazerfeld Ost - Phase II".

Dabei wird die folgende Problemstellung behandelt:
• Das Radwegenetz im Stadt-Umland-Bereich des Grazer Feldes wird derzeit noch primär durch die Landesradwege und die städtischen Hauptradrouten geprägt. Zunehmend rückt dabei der Aspekt des "Alltagradelns" in den Vordergrund, womit das "Freizeitradeln" an den bestehenden Hauptachsen ergänzt wird und ein steter Anstieg der Frequenzen zu verzeichnen ist.
• Im Rahmen des URBAN PLUS Teilprojektes "Radwegenetz Graz Süd - Grazer Feld Ost - Phase I" wurden daher mit der Planung und Umsetzung verschiedener Teilmaßnahmen begonnen, um den Bedarf an einer abgestimmten, koordinierten Entwicklung zu erreichen.
• Nach wie vor fehlen jedoch Netzschlüsse und Ausbaumaßnahmen im regionalen Radverkehrsnetz um eine bessere Verbindung sowohl der Lebensräume als auch der Naherholungsräume (z.B. Aufwertung der Murauen) der Bevölkerung im Kernraum Graz und den Umlandgemeinden zu erreichen. Bereits im Endbericht zur Phase I wurde daher einen Fortführung des Projektes "die Rad_Au" als anzustrebendes Ziel definiert.
• Durch die zwischenzeitlich erfolgte Abstimmung mit laufenden Projekten und Planungen (z.B. Knoten Ost, Verbindungen im südlichen Grazer Stadtgebiet) sollen die ursprünglichen Projektplanungen und Maßnahmenumsetzungen wieder aufgenommen werden. Das aus Phase I vorliegende Kleinregionale Radverkehrskonzept bietet dazu eine abgestimmte Grundlage und soll als Basis zur Fortführung im Teilprojekt "Radwegenetz Graz Süd - Grazerfeld Ost - Phase II" herangezogen werden.

Projektziele:
Aufbauend auf das "Kleinregionale Radwegekonzept GU-SÜD" sowie die Ergebnisse des vorangegangenen URBAN-PLUS - Teilprojektes "Rad_Au - Phase I" wird in Kooperation mit der Kernstadt Graz die Entwicklung und Realisierung von Netzschlüssen und Radwegeinfrastrukturen insbesondere auf regionaler Ebene angestrebt (Ausbau, Beschilderung).
Durch den direkten Stadt-Umland-Bezug mit verwaltungsgrenzenübergreifenden, regional bedeutsamen Radverkehrsmaßnahmen werden pilothafte Modellfälle mit Beispielwirkung für den Zentralraum Graz umgesetzt.

Methodik:
Projektbegleitung und Koordination
Begleitende Öffentlichkeitsarbeit

Zielgruppen:
Bevölkerung der Standortgemeinden (insbes. Familien, SchülerInnen, nicht motorisierte VerkehrsteilnehmerInnen)
Naherholungssuchende aus der Region Graz und Graz Umgebung sowie RadtouristInnen